Green River
Green River wurde 1984 gegründet als Mark Arm durch Alex mit Steve Turner bekannt gemacht wurde. Steve, Alex und Stone Gossard sind alle auf die gleiche Highschool gegangen. Steve und Mark, wenn auch nur für eine kurze Zeit zusammen in den Bands "Mr. Epp" und "The Limp Richards". Nachdem sich beide Bands auflösten, entschieden sich Mark und Steve dafür die Band Green River zu gründen. Danach kam Jeff Ament, der Bass spielte und schon mit Steve zusammengearbeitet hatte dazu. Steve kennt Jeff Ament durch seine frühere Band "Mr. Epp", die öfters zusammen mit der Band von Jeff Ament namens "Derranged Diction" Shows gespielt hat. Jeff Ament hatte keinen schlechten Eindruck von Mark Arms Musik, auch wenn die Band "Mr. Epp" als die schlechteste Band der Welt bekannt war. Er wollte dennoch mit Mark Arm zusammenarbeiten. Der nächste der in die Band kam war Alex Vincent der bei der Band "Spluii Numa" Drummer war. Alex Vincent kannte Mark Arm und Jeff Ament da auch ihre Bands schon auf Konzerten zusammen gespielt haben.

Später im selben Jahr, holte Steve Turner Stone Gossard, mit dem er schon bei den "Ducky Boys" gespielt hat in die Band. Stone Gossarf war der zweite Gitarrist, den Jeff Ament und Mark Arm gesucht haben. Ihre erste Aufnahme war eine 8-Spur Aufnahme, die vom selben Typen aufgenommen wurde, der auch die Compilation namens Deep Six machte. Danach waren sie bereit ihr Debütalbum namens "Come On Down" bei Homestead Records aufzunehmen. Als sie bereit waren auf Tour zu gehen verließ Steve Turner die Band und stieg bei "The Thrown Ups" ein. Mark Arm sollte ihm später folgen. Steve Turner wurde durch Bruce Fairweather ersetzt, der auch bei "Deranged Diction" gespielt hatte. Erst dann ging die Band auf Tour. Als Green River von ihrer Tour wieder zurückkamen wurde auch endlich ihr Debütalbum nach fünf Monaten Verspätung veröffentlicht.

Die Band Green River machte sich dann daran zwei Songs auf der Deep Six Compilation die von C/Z Records veröffentlicht wurde zu bringen. Auf dem Sampler sind auch andere Bands wie zum Beispiel The Melvins, Skin Yard, The U-Men, Soundgarden und Malfunkshun. Als nächstes wurde von der Band "Together We'll Never / Ain't Nothin' To Do" Single aufgenommen. In Sommer 1986 wurde ihre nächste EP "Dry As A Bone" aufgenommen. Die EP wurde von Jack Endino aufgenommen und durch das noch junge Label Sub Pop 1987 veröffentlicht. Danach hat die Band begonnen an ihrem nächsten Album namens "Rehab Doll" zu arbeiten. Die Aufnahmen wurden wieder zusammen mit Jack Endino begonnen, aber das Album wurde dann doch von Bruce Calder vollendet. Noch bevor das Album 1988 veröffentlicht wurde, löste sich die Band auf.

Als Grund wird genannt, dass Stone Gossard und Jeff Ament zu einem Major Label wechseln wollten, Mark Arm und Alex jedoch bei einem Indie-Label bleiben wollten. Der Konfikt brach aus weil Jeff Ament bei einer Show in Los Angeles alle freien Eintrittkarten der Band an A + R Leute verschenkt hat.

Nach Green River haben Mark Arm und Steve Turner zusammen mit Matt Lukin und Dan Peters die Band Mudhoney gegründet. Stone, Jeff und Bruce gründeten zusammen mit Andy Wood die Band Mother Love Bone. Als Andy Wood starb, löste sich die Band auf und Stone und Jeff stiegen bei Pearl Jam ein. Alex zog nach Japan, kam jedoch später zurück und studierte Jura.