Mudhoney
Die Band Mudhoney ist eine der Bands, die am meisten in die Seattle Scene involviert ist. Mark MacLaughlin, besser bekannt als Mark Arm scheint mit seiner Band eine der längsten Geschichten in Seattle zu schreiben. Mark Arm ging auf die Bellevue Christan High School als er seine erste Band namens "Mr. Epp and the Calculations" gründete. Wobei man eigentlich nicht wirklich von einer Band reden kann. Die "Band" bestand aus Mark Arm, Joe Smitty, Tom Wolf und Darren Morey. Wie es für eine Band unüblich ist, hat diese keine Lieder geschrieben. Sie bekamen es dann dennoch hin, dass ein Demotape von ihnen, auf dem eine Geschichte vorgelesen wird und Tom zusammen mit Joe Gitarre spielen im Radio lief. Mark Arm betätigte sich als Schlagzeuger. Im Radio hieß das ganze dann "Pigeon on the Fountainhead". Vorgestellt wurden sie als "Mr. Epp, die beschissenste Band der Welt". Die Band hat auch ein oder zwei Shows gespielt. Die letzte davon zusammen mit der Band Malfunkshun als Opener für die Gruppe Fang. Nebenher spielte Mark Arm auch noch in einer Band names "The Limp Richards".

Steve Turner spielte gerade zusammen mit Stone Gossard (später bei Pearl Jam) in der Band "Ducky Boys". Nachdem sich die Gruppe aufgelöst hatte, wurde Steve Turner gefragt ob er nicht bei "Spluii Numa" einsteigen wolle. Er stieg in die Band ein, blieb allerdings nur so lange bis er von Mark Arm gefragt wurde ob er nicht bei Mr. Epps und Limp Richards mitspielen will. Beide Bands lösten sich jedoch auf kurz nachdem Steve Turner eingestiegen war.

Nachdem sich beide Bands aufgelöst hatten, entschieden sich Mark, Steve und Alex eine andere Band zu gründen. Das erste Ziel war es, Jeff Ament (Deranged Diction) davon zu überzeugen bei ihnen einzusteigen. Er war nicht gerade ein großer Fan von Mr. Epp, aber er hatte schonmal etwas mit Steve zu tun gehabt und dieser überredete ihn auch bei der Band mitzumachen. Ab nun hieß man Green River. Mark wollte sich auf seinen Gesang konzentrieren und gab deshalb das Gitarrespielen auf und Stone wurde in die Band geholt. Sie spielten ein paar Shows unter anderem als Vorgrupper für The Dead Kennedys. Steve verließ die Band wegen einiger musikalischer Unstimmigkeiten mit Stone und Jeff. Er wurde durch Bruce Fairweather (Deranged Dicition) ersetzt.

Green River war recht erfolgreich. Die Band veröffentlichte ein paar LP's und tourten durch die Staaten. Green River lösten sich jedoch auf, da ein Teil der Band zu einem Majorlabel wechseln wollte der andere Teil nicht.

In der Zwischenzeit war Steve bei einer Band namens "The Thrown Ups". Auch Mark Arm kam kurz nach Steve zur Band. Allerdings hielt das Ganze nicht sehr lange.

Nach Green River gründeten Stone, Jeff und Bruce die Band "Lords Of The Wastelands" die sich später in Mother Love Bone umbenennt.

Matt Lukin ist etwas außerhalb von Seattle aufgewachsen und im gleichen Baseballteam wie Kurt Cobain. Er stieg später bei den Melvins ein.

Dan Peters war nur in der Band "Bundle of Hiss" gewesen und hatte noch ein paar mal bei den Melvins getrommelt als Mark Arm ihn zu Mudhoney holte.

Am Neujahrstag 1988 trafen sich Dan, Mark, Matt und Steve zum ersten Mal um die Band Mudhoney zu gründen. Ihr Name kommt von einem Film von Russ Meyer. Ihre erste Aufnahme wurde zusammen mit Jack Endino gemacht. Ihre erste Single "Touch Me I'm Sick" wurde von Sub Pop veröffentlicht.

Als nächstes wurde "Superfuzz Bigmuff" veröffentlicht. Das Album wurde nach dem Lieblingsdistortionpedal der Band benannt. Danach wurde eine Splitsingle zusammen mit Sonic Youth gemacht. Nach der anschließenden Tour mit Sonic Youth ging man wieder zusammen mit Jack Endino ins Studio. Das Album wurde schlicht Mudhoney genannt. Mudhoney spielten zusammen mit Bands wie Nirvana und Tad bei Sub Pop's Ultra Lame Fest. Danach gingen Mudhoney auf eine Tournee durch Australien.

Als sie von ihrer Tour zurückgekehrt waren, spielte Dan Peters eine Show zusammen mit Nirvana. Kurt Cobain und Krist Novoselic wollten aber nicht, dass sich die Band Mudhoney auflöst und darum holten sie sich den Schlagzeuger Dave Grohl. Dan hat auch bei den Screaming Trees gespielt.

Die Band ging dann zusammen mit Conard Uno, dem Besitzer von Pop-Llama Records in die Egg Studios um dort das Album "Every Good Boy Deserves Fudge" auf. Im März 1992 unterschrieb die Band bei dem Majorlabel Reprise. Ihr nächstes Album namens "Piece of Cake" wurde dann veröffentlicht.

Im Spätsommer 1992 wurder der Film "Singles" veröffentlicht. Im Film sieht man neben Pearl Jam und Chris Cornell auch Mark Arm. Das Lied "Overblown" von Mudhoney ist auch auf dem Soundtrack des Films zu finden. Durch das Lied auf dem Soundtrack bekam Mudhoney eine Menge neuer Fans, deshalb entschied man sich auf Tour zu gehen. Gleich nach der Tour gings wiedermal ins Studio um das Album "Five Dollar Bob's Mock Cooter Stew" zusammen mit Kurt Bloch als Producer aufzunehmen.

Mudhoney gingen danach im Frühling 1994 auf Tour zusammen mit Pearl Jam. Nach der Tour ging man wieder ins Studio und nahm "My Brother The Cow" zusammen mit Jack Endino auf. Das ganze wurde 1994 zusammen mit einer Sammlungs ihrer Videos unter dem Name "#1 Video in America This Week" veröffentlicht. Mudhoney ging dann auf eine große Tour um ihre Album zu supporten. Nach der Tour machte die Band eine Pause und spielte nur einige Konzerte in der näheren Umgebung von Seattle.

Steve hat bei jede Menge Nebenprojekten seine Hände im Spiel. Unter anderem bei Monkeywrench und The Fall Outs. Er hat ein Label namens Super Electro gegründet, mit dem er unter anderem Aufnahmen der Band Flop veröffentlicht.

Dan Peters trommelt sich durch eine Menge Bands in Seattle in der zwischenzeit. Unter anderem The Fastbacks, Mark Lanegen, Three Headcoats und J.D. Gilmore. Mark spielte zusammen mit Steve bei Monkeywrench und auch ohne Steve war er bei Bloodloss aktiv.

In der zweiten hälfte des Jahres 1998 begannen Mudhoney zusammen mit Pearl Jam ein paar Shows zu spielen und ein bischen Werbung für ihr neues Album "Tomorrow Hit Today" zu machen. Die Band tourte mehrmals durch die USA und war auch in Japan und Australien. Das Album erhielt gute Kritiken in den Staaten. In Europa schien man aber den Sound von Mudhoney als diese noch bei Sub Pop waren zu bevorzugen. Nach der Tour entschieden sich Mudhoney dazu eine Pause zu machen. Während dieser Zeit trennte sich die Band von ihrem Label Reprise und kurz danach entschied sich Matt die Band und die Musik zu verlassen. Mudhoney dachten daran zu dritt weiterzumachen.

Im Januar 2000 wurde "March to Fuzz" bei Sub Pop veröffentlicht. Auf der einen CD des Albums ist eine Best Of Collection zu finden und die andere CD beinhaltet Raritäten und B-Sides.

Steve, Mark und Dan haben zusammen mit Tom Price von Gas Huffer, Scott McCaughey von den Young Fresh Fellows und Bill Henderson von Girl Trouble die Band "The New Strychinies" gegründet.