: nirvana
  the band
  biography
  gallery
  facts & infos
  lyrics
  tabs
  quotes
  the end
  on tv
  in books
  in songs
  songmeanings
  songlist
  berichte
  timeline
  lexikon
  stories
  bootlegs

 : grunge
  infos

 : interaktiv
  forum
  gallery
  meetings
  chat
  gästebuch
  weblinks
  shop

 : infos & mehr
  thanks
  awards
  aktionen
  faq
  impressum
  contact
  links zu uns

 

 

 

 

  The Story behind ... Smells Like Teen Spirit

Der wohl populärste Nirvanasong überhaupt, hat seinen Namen einem Missverständnis und einem Deodorant (Bild) zu verdanken. Während Kurt Cobain in der North Pear Street in Olympia wohnte, zog er eines Abends zusammen mit seiner Kumpelin Kathleen Hanna von der Band Bikini Kill um die Blocks. Aus Langeweile beschloßen sie einige Gebäude durch Graffiti's zu "verschönen". Unter anderem waren Sätze wie "God is Gay" nach ihrem Rundgang an Wänden zu finden. Als sie in Cobain's Apartment zurückgekehrt waren, sprühte Hanna "Kurt Smells Like Teen Spirit" an die Wand. Cobain sah es als Kompliment an und dachte, dass sie damit zum Ausdruck bringen wollte, dass er noch immer ein Rebel war, Kurt wörtlich: "Ich betrachtete es als ein Kompliment." Kurt verband damit auch, dass Kathleen meinte, dass er in der Lage sei eine Jugendrevoltion durchzuführen. Kurt Cobain und Kathleen Hanna redeten auch oft über eine Revolution der Jugend. Cobain bekam erst nachdem "Smells Like Teen Spirit" für Nevermind aufgenommen wurde mit, dass es sich bei Teen Spirit um ein Deodorant handelt, dass von der Memmen Company auf den Markt gebracht wurde. Cobain wusste nicht, dass Hanna nur ausdrücken wollte, dass er nach diesem Deo riecht. Dass Cobain das nicht wusste, kann man ihm auch ohne Vorbehalte glauben, da das Deo in den USA nicht sehr weit verbreitet ist und Aberdeen und Olympia nicht gerade Großstädte sind.  Das Lied wurde von vielen als Hymne eine entfremdeten Jugend angesehen. Eine Interpretation, die wohl von Musikvideo des Liedes angeleitet wurde.

Das Musikvideo zu Smells Like Teen Spirit lief zum ersten Mal auf MTV in der Alternative Sendung "120 Minutes". Cobain selbst gefiel das Video nicht besonders gut. Er wollte mehr Rebellion und Anarchie im Video sehen. Er war auch dafür, dass einige zerstörte Autos im Video zu sehen sind, was ihm allerdings von dem Regieseur des Videos namens Sam Bayer wieder ausgeredet wurde. Es war auch Cobain's Idee, die Cheerleader mit dem Anarchiezeichen auf der Brust ins Video zu bringen. Es jedoch nie geplant, dass sich die Leute im Video selbstständig machen, Dave Grohl's Schlagzeug zerlegen und Krist Novoselic Bass klauen. Es war lediglich geplant, dass sie die Menge auf der Bühne aufhält.

Der Text im Chorus scheint eine Aufzählung zu sein, was man für einen lebendigen Zusammenstoß benötigt: "A mulatto, an albino, a mosquito, my libido". Die Textstelle "Here we are now, entertain us" ("Jetzt sind wir hier, unterhaltet uns") stammt aus Cobain's Leben: "Den Satz benutzte ich oft wenn ich auf eine Party kam um das Eis zu brechen." Kurt Cobain selbst sagte unter anderem folgendes zu Smells Like Teen Spirit: "Es war im Grunde eine Gaunerei. Einfach eine Idee, die ich hatte. Ich fühlte eine Pflicht zu beschreiben, was ich über meine Umwelt, meine Generation und Leute meines Alters dachte." Wahrscheinlich hat auch die schwierige Familiengeschichte von Kurt Cobain einiges zur Aggresivität und zum Zorn der in diesem Lied und allgemein in einigen Liedern von Nirvana steckt beigetragen. Kurt Cobain selbst sagte auch: "Ich glaube ich habe so viel Zorn in mir, gegenüber der ganzen Gesellschaft, dass das allein schon für diese Art von Musik gereicht hätte." Dave Grohl hingegen sieht die Botschaft die in Smells Like Teen Spirit steckt etwas anderst: "Ich glaube nicht, dass es eine gab, um ehrlich zu sein. Das meiste davon hat mit dem Titel zu tun und den hatte einfach eine Bekannte auf eine Wand geschrieben. Er ist witzig und clever. Ich glaube, das und das anarchistische Video dazu machten das meiste aus. Wenn man Kurt kennt, wie er seine Texte schreibt, fünf Minuten, bevor er sie erstmal singt, so macht einem das ziemlich schwer zu glauben, dass der Song viel auszusagen hat." Auch wenn Kurt Cobain es nie zugab, war der Song dennoch über seine Exfreundin Tobi Vail. Die Textzeile "She's overbored and self assured" ("Sie ist übermäßig gelangweilt und selbstsicher") ist zum Beispiel über Tobi Vail. Eine frühe Version des Liedes enthielt auch noch die Textzeile "Who will be the king and queen of the outcast teens?" ("Wer wird der König und wer die Königin der ausgestoßenen Teenager?"). Die Antwort auf diese Frage war für ihn klar: Kurt Cobain und Tobi Vail.

Das Riff von "Smells Like Teen Spirit" erinnert stark an das von 1976 "More Than A Feeling" von Boston und "I'm Not Your (Stepping Stone)" von den Monkees. Es ist auch bekannt das Kurt Cobain zu seinen jungen Jahren die Monkees mochte. Selbst wenn sich Kurt Cobain von diesen Liedern etwas geborgt haben sollte, vermindet es nicht die Power die hinter dem Lied steckt. "Teen Spirit" klingt äußerst gewalttätig, Dave Grohl hämmert unbeirrbar auf sein Schlagzeug ein und Kurt Cobain schreit den Text mehr, als dass er ihn singt. "Ich erlebe das Lied anderst", so Cobain. "Ich finde ihn überhaupt nicht so abweisend. Nur am Ende wird es wirklich Lärm. Das Lied ist so sauber und so eine perfekte Mischung aus Reinheit und glatter Produktion und es gibt weiche Stellen und einen Ohrwurm, der sich das ganze Lied lang in deinen Kopf hineinwühlt. Für Leute die den Sound nicht gewöhnt sind, mag der Song extrem klingen, aber ich persönlich finde ihn etwas lahm."

  Zitate zu Smells Like Teen Spirit:
Es handelt von Mundgeruch und Deospray.
Kurt Cobain

Teen Spirit war echt ein völlig abgedroschenes Riff. Es klang fast wie ein Bosten-Riff oder Louie Louie. Als ich den anderen den Gitarrenpart vorspielte, sah Krist mich und an sagte: "Das ist ja wirklich mal völlig daneben." Ich lies sie dass Riff dann anderthalb Stunden lang spielen.
Kurt, 1994

Alle heben immer wieder auf Teen Spirit ab. Der Grund, warum so viele Leute darauf anspringen, ist einfach der, dass sie das Stück tausendmal auf MTV gesehen haben. Es ist ihnen regelrecht eingehämmert worden. Aber ich finde, ich habe jede Menge andere Songs geschrieben, die genausogut, wenn nicht besser sind, zum Beispiel Drain You. Das ist mindestens genausogut wie Teen Spirit. Ich finde den Text super, und ich spiele es immerwieder gern. Aber wenn es genauso ein Erfolg wäre wie Teen Spirit, würde es mir vielleicht auch nicht mehr so gefallen.
Kurt, 1994


nirvanaclub.de | Alle Dokumente, soweit nicht anderst angegeben, © by nirvanaclub.de |