Kurt und die Polizei
Eines Abends, um genau zu sein war es der 23. Juli 1985 waren Kurt Cobain und zwei seiner Kumpels auf Streifzug durch die Straßen von Aberdeen. Die drei Jungs waren mal wieder damit beschäftigt ihre Kreativität an Hauswanden zu testen. Dummerweise fielen die Drei einem Polizisten auf, der auf Streife war. Die zwei Freunde von Kurt Cobain ergriffen schnellstmöglichst die Flucht, als sie bemerkt hatten, dass ein Polizeiwagen auf sie zuhielt. Cobain jedoch blieb wie angewurzelt stehen und versuchte schnell noch unauffällig einen dicken Filzstift loszuwerden, was ihm jedoch nicht gelingen sollte. Das alles wäre ja noch kein Beinbruch gewesen, doch wie es das Schicksal so will hatte Kurt Cobain mit seinen Freunden einige Minuten zuvor die Wand verschönert vor der er nun mit dem Polizisten stand. An der Hauswand hinter ihm stand der Satz "Ain't got no how watchamacallit" was auf deutsch in etwa soviel bedeutet wie "Ich hab kein wieheißt'sdochgleich". Kurt hatte sein Kunstwerk abwechselnd mit Groß- und Kleinbuchstaben geschrieben. Doch dann entschloss sich auch Kurt Cobain spontan noch zur Flucht. Allerdings dauerte sein Fluchtversuch nicht allzu lange an. Bereits zwei Blocks weiter wurde er wieder von dem Polizeiwagen eingeholt. Auf der Wache musste eine seine Aussage unterschreiben die folgendermaßen aussah:

Heute Abend habe ich, als ich mit drei anderen hinter der SeaFirst Bank in der Gasse neben der Bibliothek stand, an die Hauswand der SeaFirst Bank geschrieben. Ich weiß nicht, warum ich es gemacht habe, aber ich habe es gemacht. Ich habe an die Wand "Ain't got no how watchamacallit" geschrieben. Jetzt sehe ich ein, wie dumm es von mir gewesen ist, so etwas zu tun und es tut mir leid. Als der Polizeiwagen in die Gasse kam, habe ich ihn gesehen und ich ließ einen roten Marker fallen, mit dem ich an die Wand geschrieben hatte.

Außerdem wurden ihm noch Fingerabdrücke genommen, dann konnte er wieder gehen. Jedoch musste er einige Wochen später vor Gericht erscheinen. Er wurde vor Gericht verwarnt, musste ein Bußgeld in Höhe von 188 Dollar zahlen und bekam 30 Tage Haft auf Bewährung.