Nirvana Bücher
Hier findest du eine Reihe von Büchern über Nirvana und Kurt Cobain, die in Deutschland zu bekommen sind. Die Bücher kannst du dir hier auch gleich bestellen. Manche der Bücher sind Englisch. Es steht jedoch immer dabei, wenn eines dieser Büchern nicht in deutsch ist.

Der Himmel über Nirvana. Kurt Cobains Leben und Sterben.
Das Buch "Der Himmel über Nirvana. Kurt Cobains Leben und Sterben" sollte vielen besser bekannt sein unter dem englischen Titel "Heavier Than Heaven". Das Buch schildert detailiert das Leben von Kurt Cobain. Der Autor Charles Cross beginnt, das Leben von Kurt Cobain von Beginn an zu verfolgen. Unter anderem durfte er auf tatkräftige Hilfe Dritter beim schreiben dieses Buches zurückgreifen. Unter anderem redete er mit Leuten wie Courtney Love und Krist Novoselic. Courtney erlaubte es Charles Cross auch in den Tagebüchern ihres verstorbenen Mannes zu schmöckern, was zuvor niemanden je erlaubt worden war. Ob an dem Buch jedoch alles der Wahrheit entspricht und manches nicht einfach geschönt wurde ist jedoch bei manchen Stellen im Buch etwas fraglich. Ansonsten kann man das Buch eigentlich jedem empfehlen der sich gerne ein Bild über das Leben von Kurt Cobain machen würde.

Klappentext:
Als sich Kurt Cobain im April 1994 mit 27 Jahren das Leben nahm, schien dieser Akt für sein kurzes, wütendes, inspiriertes Leben typisch. Aber obwohl die tragischen Umstände seines Selbstmordes mittlerweile hinreichend bekannt sind, blieben viele Fakten aus seinem Leben -ebenso wie sein Einfluss als Künstler- bislang eher vernachlässigt.

Hier setzt Charles R. Cross an. Er führte mehr als 400 Interviews und recherchierte vier Jahre lang in allen zugänglichen Quellen; er studierte die Tagebücher von Curt Cobain, seine Songtexte und sogar die Fotoalben seiner Familie- und so verfolgt er die Spur dieses kurzen, intensiven Lebens zurück bis in den Wohnwagen in Aberdeen, US-Bundesstaat Washington, in dem Cobain aufwuchs.

Die Witwe Courtney Love gewährte Charles R. Cross für seine Cobain-Biografie exklusiven und intensiven Einblick in die Tagebücher des Verstorbenen.

Kurt Cobain - der Himmel über Nirvana ergänzt die Nirvana-Biografie von Michael Azerrad auf ideale Weise.

Jetzt kaufen!

Come As You Are - Die wahre Kurt Cobain Story
Der Autor Michael Azerrad hatte die Ehre zusammen mit Kurt Cobain die erste und einzige authorisierte Nirvanabiograpfie zu schreiben. Das Buch vermittelt mal eine echte Glaubwürdigkeit. Michael Azerrad kommt als kompetenter Kenner der Seattle-Szene rüber und die Gespräche mit Kurt Cobain wirken ganz natürlich. Man erfährt mal wirklich was über Kurts Gedanken und zwar direkt von ihm. Man kann seine geistige und musikalische Entwicklung mitverfolgen. Kurt spricht sich ungehemmt aus, besonders über seine Depressionen und sein Leben mit Courtney. Kurt's Tod besteht aus ein paar Seiten was mich echt freut denn die ewigen Diskussionen und Fakten zu seinem Selbstmord sind ermüdend. Ich wollte mehr über (den lebendigen) Kurt erfahren und dieses Buch hat mir tausenden neue Perspektiven eröffnet und glaube jetzt wirklich ein bisschen was von Kurt zu verstehen und auch reflektieren zu können. (von Whatever Nevermind)

Klappentext:
Kurt Cobain, der "Kronprinz der Generation X" (Newsweek), erschoß sich am 8. April 1994 in seinem Haus in Seattle - wenige Monate zuvor hatte er dort gemeinsam mit Autor Michael Azerrad die Arbeit an dieser einzigen autorisierten Nirvana-Biographie beendet. In schonungsloser Ehrlichkeit erzählt Kurt Cobain über sein Leben, von der freudlosen Jugend in einer Kleinstadt, seinen emotionalen Verletzungen und physischen Leiden bis zu der Betäubung mit Drogen und dem zornigen Weltschmerz in seiner Musik, der ihn innerhalb nur weniger Jahre in die ungewollte Rolle eines Kulthelden katapultierte."Eine faszinierende Story, die vor dem tatsächlichen Selbstmord Ursachenforschung betreibt." (ME/Sounds)
"... Kurt Cobain war und ist ein solcher Popstar. Als Gitarrist, Sänger und Texter der Band Nirvana, die einer ganzen Welle punkorientierter Rockmusik den Durchbruch zu kommerziellen Meriten ermöglichte, war Cobain eine der Kristallisationsfiguren für die neue Jugendbewegung der neunziger Jahre ..." (Stephan Hentz, Neue Zürcher Zeitung)

Jetzt kaufen!

Kurt Cobain - Die Tagebücher (1988 - 1994)
Die Tagebücher von Kurt Cobain erscheinen einige Zeit nachdem die Biografie von Charles R. Cross veröffentlich worden war. Charles Cross hatte von Courtney die Erlaubnis bekommen in den Tagebüchern von Kurt Cobain zu lesen und die Informationen für sein Buch "Der Himmel über Nirvana" zu verwenden. Im Original Journals betitelt, handelt es sich um Auszüge aus 23 handgeschriebenen Notizbüchern mit Briefen, die er meist nicht abschickte, Songtext-Entwürfe, Gedankensplitter, Skizzen, Zeichnungen und Comics, aber auch so Banales wie eine Stichwortliste mit Verkehrszeichen und -regeln für lange Fahrten zum Konzert. Wer denkt er könnte in dem Buch die kompletten Tagebücher von Kurt Cobain finden täuscht sich. Courtney Love gab nur ausgewählte Seiten zur Veröffentlichung frei. Ebenfalls verwirrend ist es, das die Aufschriebe nicht in einer chronologischen Reihenfolge im Buch zu finden sind. Neben einem Print der Originalschrift von Kurt Cobain findest sich meist immer die deutsche Übersetzung. Alles in allem ist das Buch jedoch nur etwas für Nirvanafans die schon andere Bücher zuvor gelesen haben. Sonst verliert man in dem Wirrwar von Informationen leicht den Überblick und versteht auch die Zusammenhänge nicht.

Jetzt kaufen!

Kurt Cobain / Courtney Love - In ihren eigenen Worten
Wer meint, dass es sich bei diesem Buch ähnlich wie bei "Come As You Are" oder "Der Himmel über Nirvana" um eine Biografie handelt liegt falsch. Das Buch ist vielmehr eine Sammlung von Zitaten. Viel zu sagen gibt es nicht wirklich zu diesem 116 Seiten starken, in Kapitel unterteilem Buch. Leider ist das Buch schon ziemlich alt, so dass nur Zitate Ende der achtziger bis hin zu den frühen neunzigern enthalten sind. Da auch andere Musiker und Persönlichkeiten zu Kurt Cobain und Courtney Love befragt werden, wäre es schön wenn eine überarbeitete Version mit einigen aktuelleren Zitaten erscheinen würde. Ansonsten ist das Buch jedoch durchaus für diejenigen empfehlenswert die gerne einmal nachlesen wollen, was Cobain zu bestimmten Themen zu sagen hatte.

Klappentext:
In diesem Buch kommt Kurt Cobain ausführlich selbst zu Wort. Es enthält seine wichtigsten Äußerungen aus zahlreichen Interviews, Pressekonferenzen und Privatgesprächen. Dadurch entsteht ein interessantes Porträt über das Leben und die Musik des "Poeten der Enfremdung", wie ihn Newsweek einmal nannte. Ebenfalls zu Wort kommen die beiden anderen Bandmitglieder von Nirvana sowie Courtney Love, Cobains Ehefrau und Sängerin der Frauenband Hole.

Jetzt kaufen!

Kurt Cobain and Courtney Love: In Their Own Words
Bei diesem Buch handelt es sich um das englische Pendant zu dem oben vorgestellten Buch "Kurt Cobain / Courtney Love - In ihren eigenen Worten". Außer, dass sich das Cover der Bücher unterscheidet und dieses hier komplett in englisch ist unterscheidet die Bücher nichts groß. Die englische Ausgabe enthält jedoch noch eine große Anzahl ein farbigen und schwarz/weiss Bildern. Sonst gibt es zu diesem Buch eigentlich nichts zu sagen, was nicht schon oben gesagt wurde.

Klappentext:

Jetzt kaufen!

Cobain by the Editors of the Rolling Stone
Wie schon der Titel dieses Buches ankündigt wurde das Buch von Redakteuren des amerikanischen Rolling Stone Magazins zusammengestellt. Sehr positiv am dem Buch fällt auf, dass viele Bilder enthalten sind und das Buch auch durchgehend in Farbe ist. Das Buch berichtet von dem Aufstieg der Band Nirvana bis zu ihrem Ende im April 1994. Enthalten sind auch zahlreiche Interviews, Farbbilder und Zeichnung von Kurt Cobain und Kollegen. Wer sich also nicht scheut ein englisches Buch zu lesen, dem kann nur zum Kauf dieses Buches geraten werden. Es ist wirklich im Vergleich zu manch anderem Buch sehr gelungen.

Jetzt kaufen! Bitte beachten, dass dieses Buch komplett englischsprachig ist.

Nirvana Winterlong
Wer im Buch "Nirvana Winterlong" den Text sucht, kann lange suchen. Außer einem Vorwort von Everett True wird man aber nicht fündig. Das Buch "Nirvana Winterlong" ist ein Bildband, in dem auf über 150 Seiten zum Teil sehr seltene Bilder von Kurt Cobain und Nirvana zu sehen sind. Wer sich also lieber Fotos ansieht, anstatt einen langen Text zu lesen, für den ist dieses Buch nur zu empfehlen.

Klappentext:
Die britischen Fotografen hatten während der kurzen Karriere von Nirvana zahlreiche Fototermine mit der Band aus Seattle. Bei diesen Gelegenheiten entstanden viele Fotos, die spätestens nach Kurt Cobains Tod die Titelseiten der Musikzeitschriften schmückten und das optische Vermächtnis von Nirvana entscheidend prägten. Aus diesen Sessions stammen die Fotos dieser Dokumentation, die Einblick gewährt in die Seele der letzten großen Band des Rock.

Jetzt kaufen!

Nirvana and the Grunge Revolution
Dieses Buch ist eine Sammlung von Artikeln die in der amerikanischen Zeitschrift Guitar World erschienen sind. Es ist jedoch nicht nur eine Sammlung von Artikeln und Interviews mit und über Nirvana. Sondern es finden sich auch Artikel über andere Bands aus Seattle. Darunter sind Soundgarden, Alice in Chains und Pearl Jam. In dem knapp 200 Seiten starken Buch finden sich neben den Artikel auch noch einige schwarzweiss Bilder. Wer also schon immer mal Artikel wie "Smells Like Teen Idol", "The Band Who Sold The World", "Alive and Kicking" oder "Absolutely Foobulous" lesen wollte, für den ist dieses Buch wärmstens zu empfehlen.

Klappentext:
The year was 1991, and poffed hair, simpering ballads and unwholesome excess were the order of the day in rock. MTV's airwaves were choked with the likes of Poison, Mötley Crüe, Warrant, glam metal machines whose every song pulsated with explosive but empty guitar solos an girls, girls, girls hysteria. Rock was a circus, a neon carnival filled with pomp and glitzy circumstance.

Then came Nirvana and its Nevermind album, and everything changed.

The Seattle-based band pulled the plug on all the glam neon and nonsense, restoring genuine passion, dignity and meaning to rock. As "Smells Like Teen Spirit", Nevermind's first single, raced up the charts, America embraced Nirvana lead singer and guitarist Kurt Cobain as its newest rock hero. But Cobain wasn't the typical teen idol: his unkempt appearance, gruff voice and grinding, minimalistic guitar style were far removed from the perfectly coiffed pretty boys who dominated rock an roll in the Eighties. Cobain's popularity soared, as did the infectious "Teen Spirit", which quickly attained genuine anthem status. Nevermind, mainwhile, followed suit.

Nirvana's enormous success triggered the great Seattle revolution, as local bands like Pearl Jam, Soundgarden and Alice in Chains followed Cobain and company into the national spotlight. Suddenly, it seemed, every rocker lived in Seattle and played grunge music, with its grinding, detuned guitars, churning rhythms and serious, sometimes doomy subject matter.

From the moment the Seattle grunge scene exploded, Guitar World was there, covering the movement in great detail and interviewing the artists - like Kurt Cobain, Pearl Jam's Eddie Vedder, Alice in Chains' Jerry Cantrell and Soundgarden's Chris Cornell - who played key roles in the music's rise to prominence. Nirvana and the Grunge Revolution is the inside story of these and other bands that put Seattle on the rock music map, and a look at the life and shocking death of Nirvana's Kurt Cobain, the charismatic visionary who revitalized an entire generation with a unique blend of power chords, passion and rock and roll spirit.

Jetzt kaufen!